azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

187 strassenbande – 95 – 09 lyrics

Loading...

[intro]
“… du bist ein rapper!”

[verse 1: bonez mc]
’96: snoop doggy dogg hat mir den weg gezeigt
ich bin infiziert, schreibe rhymes und nehm’ das mic
damals war ich zwölf, dreizehn und rappte auf jeden beat
in der schule waren nur sechsen – aufmerksamkeitsdefizit
die straßen waren mein lehrer, wusste nicht, wozu man bücher braucht
hörte “i got 5 on it” und hab’ wieder weed geraucht
mit vierzehn jahren konnte ich mir dann mein erstes tattoo leisten
mein schuhregal war voll mit superstars und ghetto-nikes
mit sechzehn jahren wurde ich dann kleinkriminell
dachte mir “scheiß auf die welt! mache teile zu geld!”
mit achtzehn jahren war ich dann zum ersten mal verliebt
rauchte viel weed und schrieb erste verse aufm beat
mit zwanzig jahren machte ich mit frost dann 187 auf
lernte phase kennen und wir brachten lieder raus
jetzt ist 2009 und ich trink’ den gin and juice
gehe in die booth und sing’ den blues

[hook/samples]
“it’s like this and like that and like this and uh
it’s like that, it’s like that”
“what’s my name?”
“bonez mc”
“i got five on it”
“gimme the mic”
“yeah, yeah, yeah, yeah”
“get my drink on and my smoke on”

[verse 2: achtvier]
es fing alles an mit elf jahren
ich wollte b.i.g., eazy-e und dr. dre auf einem tape haben
zwölf jahre alt – ich hol’ die wörter aus dem duden raus
mit dreizehn six steps, breakdance moves im jugendhaus
mit vierzehn hörte ich “hell on earth” von mobb deep
doch durch meine box lief eigentlich nur pete rocks beat
mit fünfzehn, sechzehn malte ich mein’ ersten train
jetzt sind’s knapp 300, alles für den fame
mit sechzehn, siebzehn wollt’ ich rappen und hab’ mir ein mic geklaut
dann den pc, dann dacht’ ich mir, ich schreib’ was auf
und bis heute bin ich in den shit verliebt
und ich nick’ zum beat, doch hab’ damit noch nichts verdient
guck mich an! mein herz schlägt für die rap-musik
achtvier – und erst heute rappe ich perfekt zum beat
alles harte arbeit, ich würd’ dafür durchs feuer gehen
187, streetkings, guck mal, wo wir heute stehen

[hook/samples]
“this goes out for the real”
“hip hop”
“they come around but they never come close to”
“yes, a true master”
“represent to the fullest”
“hip-hop, 2009, vier fäuste für hamburg”
“rap-musik, hamburg crhyme, dj shog”

[outro]
“cause it’s 1-8-7 on a motherfucking cop”