azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

franz hohler – vom mann, der durch die wüste ging lyrics

Loading...

kennt ihr die geschichte
vom mann, der durch die wüste ging, vom reichen, reichen mann
mit der man die gerüchte
d-ss geld allein schon glücklich macht, sofort zerstreuen kann?

er ging
er ging
er ging so vor sich her –
stundenlang –
tagelang –
wochenlang
und konnte fast nicht mehr!

immer nur wüste, wüste, wüste
nichts, das ihm die wüste versüßte –
keine oase, kein brunnen, kein w-sser
nicht einmal ein lappen, ein n-sser!
kein wind und kein sturm, keine drohenden wolken
kein trester, kein schnaps, weder milken noch molken
kein regenpfeifer, kein w-sserstandspegel
kein grottenolm, keine schleimigen egel
kein kugelblitz und keine hydranten
keine dämlichen, apfelsaft schlürfenden tanten
kein weib, keine frau und kein kind und kein sohn –
in der ganzen wüste kein einziger ton!
sondern immer nur dünen, dünen, dünen –
nichts zum ihn mit den dünen versühnen!
denn coca gab’s nicht und auch cola gab’s nicht
keine freiburgerkuh, auf das melken erpicht
keine bierbrauerswitwe, kein flaschengestell
keinen eisberg, kein glänzendes seelöwenfell
weder gletscherstürze noch w-sserfälle
und nicht einmal eine tragbare quelle!

und die sonne war heiß und die wüste war groß
und der reiche mann war nackt und bloß:
die schuhe verloren
die hosen verloren
den sonnenbrand bis über die ohren!
eine zunge wie stein
die moskitos am bein
einen durst wie ein
ganzer gesangsverein –

da sah er plötzlich, schon halb gebraten
mitten in der wüste einen
schönen
großen
blanken
schlanken
herrlichen
gar nicht gefährlichen
hehren
rektangulären
eher prismatischen
ganz sympathischen
– automaten!

co-ca-co-la –
coca cola!
coca cola!

der reiche, vor freude und jubel ganz weg
zückte den füller und schrieb einen scheck
steckte den scheck wie der blitz
in den schlitz –
lautend auf einen franken
auf jeder beliebigen seiner banken –
auf jeder beliebigen seiner banken!
dem automaten waren die banken egal –
er war aus stahl!
wenn ein franken fiel, dann machte er “kl!ck!” –
doch der reiche hatte kein kleingeld bei sick!
er schrieb einen scheck auf fünfzig, auf siebzig
auf hundert sogar – aber nichts begibt sich!
jetzt wurde es ihm in den ohren schon sausend
er schrieb einen scheck auf blanke tausend
verzweifelt schrieb er: eine million!
doch was hat er davon –
doch was hat er davon?

keine coca cola, nicht einen schluck
und hinten im hals einen würgenden druck –
da sank er, ohne zum abschied zu grüßen
dem automaten kraftlos zu füßen
der arme reiche
und war eine leiche!

jetzt kennt ihr die geschichte
vom mann, der durch die wüste ging, vom reichen, reichen mann!
die wahrheit auch, die schlichte
d-ss geld allein nicht glücklich macht, nicht glücklich machen kann!
lalalalaaa