azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

silvio vincent – schmerz lyrics

Loading...

[silvio vincent]

ich will ehrlich sein: ich komm’ eigentlich auf die meisten nicht klar
weshalb ich lange zeit allein war, denn jeder einzelne tag
hat mir gezeigt, d-ss wir eins sind, doch ich weiß – in der tat:
ihr habt eure augen geöffnet, aber nehmt die zeichen nicht wahr
ich bin frei, denn mittlerweile macht dieses leiden mich stark
manche träume bleiben, doch eine menge freunde beißen ins gras
jeder andere war in diesen miesen zeiten nicht da
ich denk’ an vergangene tage, denn es wird niemals wieder sein wie es war
die welt scheint wie erstarrt, ich selbst halte den atem an
tauch’ runter bis auf den grund, denn ich bin auf der ewigen suche nach tatendrang
was auch der grund dafür ist, d-ss ich fast nie schlafen kann
ihr hingegen wacht nicht auf und habt scheinbar noch spaß daran

doch leider wird das nichts, von hoch oben vom berg zu schreien
denn im vergleich zu der menschheit fühl ich mich wie ein zwerg – zu klein
es fällt mir schwer zur zeit
da bei dem was ich täglich erleb’ und seh’ fehlt nähe, um mir selber noch etwas wert zu sein
das leben könnte nicht härter, doch ich etwas stärker sein
denn wenn kein pferd verbleibt, kehrt man heim
erst wenn diese tiefe traurigkeit dir eines tages das herz zerreißt
peilst du, d-ss weder glauben noch beten je diesen schmerz vertreibt

(2x)
und was morgen geht?
ich hab kein’ plan, ob mich der wind in richtung osten, westen, süden oder norden trägt
doch das ist schon okay
denn ich hab’ keine eile und seh’ zu, wie sich langsam die erde um die sonne dreht