azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

yakama – kette lyrics

Loading...

[part 1: yakama]
ich häng’ seit wochen nur mit nate und meinen homes zuhaus’
war schon seit ewigkeiten nicht mehr unterwegs
ich seh vor lauter textblättern, kippenstummeln und rauch kaum was da draußen vor sich geht und wer mit wem einen baut, ey
der wecker klingelt doch ich leg’ mich noch ‘ne weile hin
steh’ auf, wenn mich yakama weckt und fragt, ob ich noch schreiben will
der mann im spiegel, der mir suggeriert, er sei mein abbild
verlangt von mir, dass ich mich bald von dieser welt abkapsel’
lässt mir kaum noch einen sonnenstrahl zu augen komm’
sperrt mich ein und sagt zu mir, er will heut’ tausend songs
lässt mir kaum noch einen sonnenstrahl zu augen komm’
sperrt mich ein und sagt zu mir, er will heut’ tausend songs

[hook: yakama]
er lässt mich nicht los, ey
ich sitz’ mit ihm in einem boot, ey
der häuptling sucht schon seit paar jahr’n nach seinem sohn
ich nehm’ den namen mit ins grab und sag “leb’ wohl”
er lässt mich nicht los, ey
ich sitz’ mit ihm in einem boot, ey
der häuptling sucht schon seit paar jahr’n nach seinem sohn
ich nehm’ den namen mit ins grab und sag “leb’ wohl”

[part 2: yakama]
unser leitungswasser schmeckt nun mal nach kalk
weiß nicht ob sie viel wiegen, doch die worte geben mir halt
der nachbar regt sich auf, es wäre wieder mal zu laut
die pizzakartons stapeln sich und uns’re bude riecht nach rauch
mein wohnzimmer bleibt unsere booth, bis kama tausend texte wittert
zähl’ nur noch gespenster, bleib’ am set bis hier die wände zittern
meine lady wartet auf mich bis zum wochenende
hab’ mit ihm ein’ pakt geschlossen, als ich ihn ins leben weckte

[hook: yakama]
er lässt mich nicht los, ey
ich sitz’ mit ihm in einem boot, ey
der häuptling sucht schon seit paar jahr’n nach seinem sohn
ich nehm’ den namen mit ins grab und sag “leb’ wohl”
er lässt mich nicht los, ey
ich sitz’ mit ihm in einem boot, ey
der häuptling sucht schon seit paar jahr’n nach seinem sohn
ich nehm’ den namen mit ins grab und sag “leb’ wohl”

[outro: yakama]
er lässt mich nicht los, ey
ich sitz’ mit ihm in einem boot, ey
der häuptling sucht schon seit paar jahr’n nach seinem sohn
ich nehm’ den namen mit ins grab und sag “leb’ wohl”