azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

disarstar – onetakeclip #24 lyrics

Loading...

[intro]
freunde, was geht ab? mein name ist disarstar
es ist one+take+time, finn ist der schönste mensch der welt
hört mir zu

[part]
ich bin’s leid, das ist bestimmt der 20. text
doch wer, wenn nich ich’, wann, wenn nich’ jetzt
es ist wieder an der zeit
leave no one behind (yeah)
ey, ein prozent der menschen ist auf der flucht
nein, es will nicht die ganze welt nach deutschland kommen
auch wenn das leute glauben
doch die ganze welt hat ein recht auf gutes leben und sie träumt davon
auch wenn wir zäune bauen
trotz dessen, dass der großteil in nachbarländer flieht
die aufnahmen hier geltendes recht wären
und dass das kapital die arbeitskräfte braucht
weil hamsterkäufetätigende biodeutsche sterben
würde der westen oder auch nur europa
die zuwandernden gleichmäßig verteil’n gäb’s keine sogenannte krise
alan kurdi wär’ nich’ nur ein toter
meine worten hätten kein thema zu sein und dafür, dass die organisation nicht passiert
kann kein einziger der toten im meer was
wer hat waffen für x millionen exportiert?
es verwirrt, wenn es mal eines der boote hier her schafft
wer der flüchtenden kann irgendwas dafür, dass europäer absatzmärkte etablieren vor der tür (yeah)
mit de’n lokale produktionen nicht konkurrier’n kann
wenn es keine arbeit mehr gibt, was passier dann?
ey, wenn jemand grundwasser in flaschen füllt
und brunnen schließt, weil er umsatz damit machen will
wenn interessensgruppen kriegsparteien stützen
aber wir lassen nur die rein, die uns nützen
wer will sich selbst retten? wer will die welt retten?
und wer hält menschen eingepfercht in zeltstädten
wer ließ sie rein, wenn sie geld brächten oder geld hätten?
krieg den [weltvierteln?], friede den wellblechen
europa nimmt das sterben vor ihrem fenster hin
und redet dann noch irgendwas von werten, diese henkerin
wer’s dann unter einsatz seines lebens schafft bis hier
wird mit pech von bullen zurück in not und elend deportiert
das alles ist kein zufall, die tücke hat system
aber alles andere als die mitte ist extrem
die kassen klingeln, denn es regnet wieder stahl
hoff’, es bleibt was für die rechten und die neoliberalen
zur hölle mit der liberalen bonzenpolitik
frag’ menschen in moria ob es chancengleichheit gibt
schockierendes drama
ihr habt blut an euren händen
evakuiert das lager