azlyrics.biz
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

inflabluntahz – just a dream lyrics

Loading...

[verse 1]
menschen sagen mir, ich träum zu viel, ich sei nicht bodenständig
fernab von allem, was real ist, sie meinen auch so, sie kenne mich
sie meinen, das leben ist hart und ich soll mich fügen
den glauben an mehr vergessen, soll meine visionen zügeln
ihr habt recht, es sind wirklich grad harte zeiten für träumer und dennoch schmeiss ich keine einzige meiner seiten ins feuer
ich kenn menschen die geben auf, obwohl sie jahrelang kämpften
sie werden nie ihren traum leben und haben die jahre verschwendet
ja es ist einfacher und das leben erwartet nicht viel
die steinigen wege zum glück sind schwerer als nur die geraden zum ziel
doch all die sehnsüchte und träume sterben nicht
sie holen dich ein und erinnern dich, d-ss das träumen zu vergessen dumm und gefährlich ist
doch so zu kämpfen mit’m glauben und blossen händen
das kostet kraft ohne ende, doch besser als so zu enden wie viele
mit einem traum, den sie vergessen, wahre liebe, echte schätze
bloss ein traum, nein, nur das beste

[chorus]

[verse 2]
wahrscheinlich denken die meisten, es sei bloss kindisch zu denken
d-ss das träumen und das versuchen zu schaffen bringt dich zum kämpfen
die meisten verdrängen und gehen die risiken gar nicht ein
wenn man soviel sehnsüchte hat, mann, wie zufrieden kann man sein?
und ich leb’ vor mir her, das reicht mir doch
ist nichts für mich, mann, ich gebe nicht auf und such viel mehr als jeden tag den gleichen trott
und ja, ich will mal vertrauen können und will mit stolz sagen
jeder kampf, den ich führte, war sinnvoll und würd ich neu schlagen
auch bei grossen verl-sten, den schmerzen und tiefen schluchten
doch eines tages versteh ich, es sollte sein, wie es musste
und ich würd’ nie wieder träumen können mit eurer art zu denken
und eines schönen tages aufwachen, das war’s und ende
ich l-ss der angst den sieg nicht übrig
und sollte ich verlieren dann hab ich gekämpft, aber wer nicht träumt, mann, der fühlt nichts
doch soll’s so sein ich wach eines abends auf
mit dem gedanken “ihr hattet recht”, weiss ich war alles bloch ein traum, d-mn

[chorus]